Gina Blonde … sie bekommt nie genug!

Gina BlondeWas macht man abends in einem Dorf zwischen Köln und Aachen? Richtig! Sex, was sonst!? … aber nicht in trauter Zweisamkeit!

In den kleinen Ort Titz (Rödingen) lädt das Porno-Profidarstellerpaar Gina Blonde und Jürgen G. gelegentlich zum Gangbang in den dortigen Swingerclub „Secrets“.

Da die beiden auch öfters privat dort verkehren, bietet sich der ca. 400 m² große Club geradezu an als Location für solche Events an.

Der Club war Dank eines Routenplaners auf der Homepage nicht schwer zu finden. Als ich da gegen 18.30 Uhr eintrudelte waren Gina & Jürgen schon da, und hatten als Verstärkung auch noch die 20 jährige, schwarzhaarige Jessy als Verstärkung mitgebracht. Nur Erik der Clubchef hatte sich etwas verspätet, kam aber noch rechtzeitig um ein paar Vorbereitungen zu treffen.So langsam füllte sich der Club mit den restlichen Gästen, darunter auch noch zwei Pärchen.

Gut das alle nach und nach kamen, denn die Umkleide war nicht sehr groß. Aber jeder bekam seinen Spind, wo er seine Klamotten und Wertsachen deponieren konnte. Alle die einen gültigen HIV Test vorlegen konnten bekamen noch ein blaues Bändchen ums Handgelenk, damit man sie von den Kondomis unterscheiden konnte. Denn wer den Test hatte, durfte ohne Gummi agieren. Dann gab’s auch noch extra Masken für die, die unerkannt bleiben wollten,

denn nicht nur ich habe Fotos gemacht, sondern Jürgen hat die ganze Party für Ginas Homepage gefilmt.

Gegen 20.00 Uhr waren dann alle in der Bar versammelt und haben sich erst mal einen Drink gegönnt. Gina als Veranstalterin hat alle begrüßt und kurz erklärt wie was läuft und wo man was findet. Dann ging’s auch schon nach oben zur 1. Runde. Im 1. Stock des Clubs gab’s noch einige Zimmer, wobei im Größten davon schon eine „Spielwiese“ aus Matratzen vorbereitet war.

Die Mädels haben dort auch gleich Position bezogen während die Herren noch etwas zögerlich waren. Aber wer kann einer solchen Einladung schon wiederstehen? Und schließlich war man ja genau deswegen gekommen! Gina, ganz Profi, schnappte sich gleich zwei Kerle und legte ungeniert los. Damit war das Eis gebrochen und auch Jessy und Nicole (der weibl. Part des einen Pärchens) hatten plötzlich alle Hände (und Münder) voll zu tun!

Einige bevorzugten es aber noch, sich die Szenerie erst mal etwas anzuschauen. Vielleicht lag es aber auch an dem hellen Licht was für das Video gebraucht wurde, oder an den gelegentlichen Blitzen meiner Kamera, das ihre Manneskraft sich noch nicht voll entfalten konnte. Das hatte den Vorteil, das es auf der Matte auch kein Gedränge und Geschupse gab.

Die Mädels haben wirklich ihr Bestes gegeben und darauf geachtet, das jeder (der wollte) auch dran kam und richtig gut befriedigt wurde, egal ob alt oder jung, dick oder dünn! Man hatte den Eindruck das alle sehr einfühlsam und rücksichtsvoll waren.

Jürgen und ich waren mit unseren Kameras natürlich auch möglichst rücksichtsvoll. Schließlich sollte kein Porno mit Regieanweisungen gedreht, sondern lediglich die Party dokumentiert werden. Das haben wohl dann die letzten skeptischen Beobachter auch gemerkt und sich ins Getümmel gestürzt, nachdem die ersten Herren befriedigt Platz gemacht hatten.

Nach etwas über einer Stunde hatten sich die Girls echt eine Pause verdient. Damit die Herren wieder zu Kräften kommen, war unten schon ein kleines Buffet in einem extra Raum angerichtet. Es gab nichts Besonderes, aber mehr als genug. Nach dem kleinen Imbiss traf man sich noch in der Bar auf einen Kaffe und nettem Smal Talk. Dabei lockerte sich die Stimmung noch etwas mehr und kurz vor 10.00 Uhr ging’s wieder nach oben zur zweiten Runde. Die erste Runde war wohl auch für die Mädels ehr zum warm werden, denn jetzt waren sie richtig heiß und wollten es wissen, oder auch selbst auf ihre Kosten kommen. Besonders Jessy und Gina gingen gleich in die Vollen.Spätestens jetzt waren alle Hemmungen dahin und die Girls holten sich auch noch die letzten Tropfen aus den vielen Freudenspendern.

Sie konnten einfach nicht genug bekommen! Der letzte der noch auf der Matte lag wurde sogar gleich von 2 Girls (bei einem GangBang ehr selten!) ordentlich ausgerungen. Selbst der Jürgen musste seine Kamera weglegen und seine Profiqualitäten noch unter Beweis stellen. Alle 3 Girls saugten ihn unter dem Beifall der Anwesenden genüsslich aus.

Rund um ein gelungener Abend! Was man auch daran sah, das sich nach dem duschen und umziehen nicht gleich alle vom Acker machten, sondern sich noch mal in der Bar zum plaudern trafen.

Also, wenn man wieder mal nicht weiß was man Montag abends machen soll, sollte man mal einen Blick auf Ginas Homepage werfen und nach den nächsten Terminen schauen. Es lohnt sich!

… bis zum (garantiert) nächsten Mal – Euer TOM