Halloween-Party im FKK-World

Sexy Teufelchen und Showtime bei der Halloween-Party im FKK-World

Mit etwas Verspätung, genau eine Woche nach dem Event, veröffentlichen wir heute den Bericht unseres neuen Reporters Siggi Selector von der Halloweenparty im FKK-World in Pohlheim bei Giessen.

Ganz im Stil eines Schriftstellers hat Siggi Selector die Eindrücke der Party auf sich wirken lassen und sie dann in Worte gefasst. Was dabei herauskam ist eine neue Romanstory, aus der wir nun einen Auszug veröffentlichen:

Halloweenparty ist angesagt und die Dekoration des Clubs war schon im Eingangsbereich entsprechend. Ich bin das erste Mal im FKK-World und bin beeindruckt von der Größe. Wegen des heutigen Partymottos fühle mich leicht erinnert an den Filmklassiker „Ball der Vampire“, obwohl sich hier keine Vampire eingefunden haben. Wohl aber Männer in gespenstisch weißen Laken und viele weibliche Teufelchen.

Mein Kumpel und ich haben uns gerade frisch geduscht, die frischen, weißen Handtücher um die Hüfte gebunden und betreten den Partysaal. Wir  gehen nur ein paar Meter und bleiben dann stehen, um die tausend Eindrücke, die von einer Sekunde auf die andere auf uns einstürzen, verarbeiten zu können.

Wir sind in ein einem großen Saal, der rund wirkt, denn in der Mitte des Raumes ist eine große, runde Bar. Wände, Dekoration und Licht lassen den sehr hohen Saal dunkel wirken, aber es ist hell genug, dass man wirklich alles noch sehen kann. Stilecht zur Halloweenparty ist alles mit Spinnweben und Horroraccessoires dekoriert. Das Fehlen der kitschigen, amerikanischen, leuchtenden Kürbisse geben dem Gespenstersaal eine authentische Note.

Die moderne Discomusik ist etwas lauter als in einer Kneipe, aber noch nicht so laut wie in einer Disco. Sie wird gemixt von einem in ein Gespenstergewand gehüllten, weiß geschminkten Disc-Jockey mit aufgemalten Vampirzähnen, der hinter der Bar, zwischen den Zapfhähnen sein Pult hat.

Um ihn herum schwirren schwarz gekleidete Zauberinnen mit großen spitzen Harry-Potter-Hüten, ebenso schwarz gekleidete Hexen und auch ein schwarzer Engel mit einem schwarzen „Heiligenschein“ über ihren schwarzen Haaren. Vielleicht sollte ich besser „Sünderinnenschein“ sagen, denn sie sieht teuflisch gut aus. Wie alle Mädchen hinterm Tresen sind sie zwar sexy, aber relativ züchtig gekleidet.

Ganz im Gegensatz dazu die Gäste dieser Halloween-Party. Obwohl es erst spät am Nachmittag und noch nicht einmal Abend ist, ist die Party schon gut besucht. Das Verhältnis weiblich zu männlich ist ziemlich ausgeglichen.
Zwischen den vielen nackten Männern, die alle das gleiche Kostüm anhaben wie ich, nämlich nichts außer einem weißen Badelaken um die Hüfte, schwirren überall weibliche Teufelchen umher.

Ein süßes, blondes Teufelchen fällt mir sofort auf und ich schaue sie mir einmal genauer an. Das Teufelchen trägt rote, halterlose, durchsichtige Strümpfe, die ihr bis kurz über die Knie gehen und dort mit rotem Band abschließen.
Auf dem Kopf, in ihren blonden Haaren, trägt sie einen schwarzen Reif, auf dem links und rechts knallrote Teufelshörnchen angebracht sind. Sie ist bildhübsch und nackt. Denn außer diesen roten Strümpfen und den Teufelshörnchen trägt sie keine Kleider. Ich kann meinen Blick kaum von ihr losreißen, aber ich muss es tun. Ich will mir ja auch die anderen hübschen Mädchen im Club ansehen.

Welch ein erregender Anblick für Männeraugen! Die Mädchen sind allesamt bildschön und zwischen ca. zwanzig und dreiunddreißig Jahre alt, die meisten allerdings eher zwanzig als dreißig. Es sind große, kleine, schlanke, wohlgeformte Mädchen mit blonden, braunen, roten, dunklen Haaren, aus verschiedenen Ländern der Erde. Aber allen ist eines gemeinsam und es begeistert mich total:
Sie sind alle sexy Teufelsweibchen und haben nichts anderes am Leib, als rote Strümpfe und diese Teufelshörnchen auf dem Kopf! Hilfe, ich bin in eine Hölle geraten mit lauter Teufelinnen, die teuflisch gut aussehen. Jede einzelne könnte ein Fotomodell sein. Aber Fotografieren war leider nicht erlaubt. Mir wird heiß, aber ich glaube, das ist normal in einer Sex-Hölle, ähm, Verzeihung, in einem FKK-Club.

Ich glaube, die Stimmung ist soweit ganz gut beschrieben. Damit der Artikel nicht so umfangreich wie ein Buch wird, hier nur noch einige Infos und Highlights in Kurzform:

Der Club FKK-World ist, Außenanlagen mitgerechnet, einer der größten seiner Art in Europa. Zur Ausstattung gehören unter anderem ein großer Wellnessbereich mit Sauna, Dampfbad, Swimming- und Wirlpool,  Ruhezonen, TV-Raum. Die Nutzung der Räume ist im Eintrittspreis inklusive, auch das Essen. Es wird ein Buffet aufgebaut in einem recht großen Speisesaal, in dessen Mitte eine Tafel steht, um die geschätzte 20 Personen gleichzeitig sitzen können. Außerdem gibt es ein Erotikkino und Suiten, in die man sich mit den Teufelchen, bzw. an anderen Tagen mit Engelchen zurückziehen kann, um sich zu lieben. Habe ich das nicht schön gesagt? Weitere Infos zum Club findet ihr auf der Clubhomepage.

Zu den Highlights des Abends gehörte die Anwesenheit von niemand geringerem, als dem weltbekannten Busenstar Betty Ballhaus, die sich von Stripperinnen begleiten ließ, und sich später als lebendes Buffet mit Speisen dekorieren ließ und auf der großen Tafel im Speisesaal zum Vernaschen zur Verfügung stand. Natürlich habe ich es mir nicht nehmen lassen, ein paar Hamburgerbällchen und Käsestückchen mit meinem Munde direkt von ihrem Prachtkörper abzubeißen.

Der absolute Show-Höhepunkt war ein geiler Auftritt von Trinity Smith. Er stellte Szenen aus dem Film „From Dusk till Dawn“ und den Auftritt im Titty Twister nach. Nach der Pussy Speech kam die Show mit dem legendären Schlangentanz. Zwar ohne lebende Schlange aber mit dem Schlürfen von den Fußzehen. Ich selbst hab das zwar nicht gemacht, aber das Zusehen war megageil!

Wer die Szene nicht kennt, kann auf den beigefügten Videos sehen, was da geboten wurde.

[media id=10]

Stellt Euch die männlichen Partygäste auf den Videos einfach in weißen Handtüchern vor, die weiblichen als nackte Teufelchen. Na? Wer wäre da nicht gerne dabeigewesen?

Nach 8 Stunden Anwesenheit verließen wir befriedigt den Club. Aber die nächste Party ist schon wieder angekündigt! X-Mas-Party!! Bestimmt werden die Freudenmädchen dann als rot weiß gekleidete Weihnachtsfräuleins oder süße Engelchen herumschwirren.

Wer solche Partys in FKK-Clubs für Männer noch nicht kennt und jetzt Lust bekommen hat, auch mal daran teilzunehmen, findet die nächsten Partytermine in Werbeanzeigen der Clubs in der Tagspresse oder auf einschlägigen Internetseiten.

Viel Spass beim Miterleben der nächsten Partys wünscht Euch Euer
Siggi Selector