Der spanische Hardcore Mad Max – Dog World

Salma de Nora in Mad DogMit dem zweiten Teil von Dog World, The Resolution, beenden Regisseur Roberto Valtueña und die Razorback Production die Abenteuer des Kämpfer-Girls Luna (Salma de Nora) in der apokalyptischen Welt voller Gewalt und Sex.

Auch wenn man Dog World und The Resolution einzeln schauen und genießen kann, der volle Genuss entfaltet sich erst wenn man sich den spanischen Zweiteiler als Ganzes zu Gemüte zieht. Erst dann fügt sich der Film zu einem großen Ganzen und beantwortet alle Fragen des Zuschauers. Und in diesem wegweisenden Porno-Machwerk gibt es genügend interessante Fragen, die den Zuschauer fesseln.

Selten gab es einen pornografischen Film, der sich wie Dog World & The Resolution zu Recht als Erwachsenen-Unterhaltung bezeichnen kann. Denn auch wenn in den beiden Titeln genügend Hardcore-Szenen vorkommen, der Hauptaugenmerk bleibt bei der zu erzählenden Geschichte und den Charakteren.

Dog WorldDafür sorgten ein 80 Seiten langes Drehbuch, 21 Drehtage, insgesamt über 140 Stunden Filmmaterial, aufgenommen mit 3 Kameras, und über 40 Darsteller.

Hervorzuheben sind dabei Salma de Nora (Luna), Dunia Montenegro (Bunny) und Lesly Kiss (Yasmin), welche die Hauptrollen in diesen jeweils ca. 130 Minuten langen Spielfilmen besetzen.

Die Geschichte des Filmes ist laut Regisseur Roberto Valtueña eine Hardcore-Variante des Kultfilms „Mad Max“. Wie auch in diesem Film, wird eine Zukunftswelt nach einem atomaren Krieg gezeigt, in der Gewalt, Brutalität und Gesetzlosigkeit das Leben der Menschen bestimmen.

In dieser Welt überlebt nur derjenige, der kämpft! Luna (Salma de Nora) ist so eine Kämpfernatur und dass sie eine Frau ist, hindert sie nicht dabei, ebenso gewalttätig wie die Männer zu sein.

Im Gegenteil, männliche Stärke und Arroganz gepaart mit weiblichen Waffen verschaffen ihr einen Vorteil gegenüber den herumziehenden Söldnern, korrupten Politikern und zwielichtigen Geschäftsmännern. Auf ihrer Odyssee durch das verwüstete Land muss sie sich nämlich genau gegenüber diese Männer(welt) behaupten.

Dunia Montenegro in Mad DogDie Razorback Production und Roberto Valtueña haben nach ihrem Erstlingswerk „The Gift“ mit Dog World & The Resolution erneut bewiesen, dass sie den Anforderungen der Zuschauer gerecht werden. Mehr noch, es ist ihnen gelungen, im Adult-Film-Bereich durchaus wegweisend zu wirken.

Die Zeiten, in denen Gonzos & stupide 4 Stunden-Orgien für Unterhaltung sorgten, werden langsam von ernsthafter Erwachsenen-Unterhaltung abgelöst.

Alleine die Auszeichnungen, die diese Filme einheimsen konnten, sprechen da eine deutliche Sprache. Auf der FICEB 2008 konnten die Macher von Dog World sieben von insgesamt 15 verliehenen Porno-Oscars mit nach Hause nehmen.

Auf der wichtigsten Erotik-Messe der Welt in Berlin, der Venus, wurde der Film als „Bester internationaler Film“ ausgezeichnet.

Ein paar Fotos aus den Film:

Related Images: