Heiße Filmparty bei Saskia Farell

Filmparty bei SaskiaDie Kamera blitzt. Noch eine Aufnahme von der Seite. Eine Drehung. Wenn Saskia ruft, kommen sie alle. Schließlich gehört Saskia Farell zu den aktivsten im Veranstaltungsbereich bundesweit. Kürzlich lud sie wieder in ihr „Basislager“ ein, in die Nähe von Willich zur Gangbang-Filmparty. Klar, das Tom Report mit dabei war, um das Ganze ebenfalls hautnah einzufangen.

Und Saskia Farell hatte natürlich wieder heiße hochkarätige Damen in ihren ansprechenden Gemäuern auf der Couch. Da fiel die Auswahl schon schwer, für wen man sich entscheiden sollte. Am besten natürlich für alle im Laufe des Abends, für Laureen Pink, die genussvolle Deepthroat-Queen, für Jasmin deLuxe, die  aufgeweckte Leidenschaftliche, für die neugierige, erfahrene Swingerin Claudi aus Köln oder die unermüdliche, hemmungslose Nova-Maira.

Nach ein paar kühlen Getränken überzeugen sich die Gäste von den Qualitäten Laureen Pinks, mit ihrer grenzenlosen Power, wenn sie die Schwänze zum Blasen tief in sich verschwinden lässt. Auch Jasmin, Claudi und Maira sparen nicht mit Reizen. Ein heißer Anblick zu sehen,wie Jasmin und Claudi heiße Zungenküsse austauschen und Maira alle Hände voll zu tun hatte, den Gästen bestmöglichen Spaß zu bieten.

Filmparty bei Saskia

Da hätte man vor Freude auch noch anschließend in den angrenzenden Pool springen können, wenn er an diesem Abend nicht ausschließlich nur das angenehme Ambiente unterstützte.

Filmparty bei SaskiaGanz dicht zoomt die Kamera auf Laureen. Sie lächelt und bläst nochmal ganz tief. Der Kameramann ändert die Einstellung. Jetzt filmt er dynamisch von unten, was Laureen noch größer erscheinen lässt, fast monumentalisch. Dann ein Schwenker rüber zu Claudi. Auch sie ist mit mehreren Männern in vollem Einsatz. Jetzt wird von oben gefilmt, um die ganze Szenerie zu überblicken. Dann ist alles im Kasten. Doch Jasmin, Laureen, Claudi und Maira machen unbeirrt weiter. Es macht doch gerade so viel Spaß.

Die  exklusive Location bot genügend Platz für jeden Spaß im Rudel. Zu Housemusic wurde kräftig geblasen und gesext.
Saskia Farell, die an diesem Abend „nur“ Gastgeberin war, hatte eine perfekte Atmosphöre geschaffen, die auch dazu einlud, im Anschluss noch für den ein oder anderen Plausch bei einer Zigarettenlänge an der Bar etwas abseits des Gangbangspaßes einige Augenblicke zu verweilen.

Und es wäre nicht Saskia Farell, wenn sie nicht einige Tage später schon wieder ein weiteres Highlight im Gepäck hätte, um an anderen Orten der Republik nur das Beste auszupacken.