HIV Alarm in Porn Valley – Videoproduzenten stoppen Filmproduktionen

Pornoindustrie in San Fernando Valley Wieder einmal hat eine Panikwelle das amerikansiche Porn Valley in Kalifornien erfasst. Wie gemeldet wurde, ist ein Darsteller in der Adult Industry Medical Healthcare Foundation (AIM), der offiziellen Stelle der Pornoindustrie positiv auf HIV getestet worden.

Diese Nachricht löste heftige Reaktionen in der Industrie aus. Zwei der grössten amerikanischen Produzenten, Vivid Entertainment und Wicked Pictures haben die Produktion ihrer Filme vorläufig eingestellt.

Niemand weiss, wie lange die Auswirkungen auf die Pornoindustrie anhalten, denn noch sind längst nicht alle möglichen Filmpartnerinnen des erkrankten Darstellers identifiziert und gefunden.

Pornoindustrie in San Fernando ValleyEs ist der neunte registrierte HIV Fall in den letzten sechs Jahren, der die amerikanische Pornofilmindustrie erschüttert. Und erneut sind die Diskussionen aufgeflammt, warum in amerikansichen Sexfilmen immer noch nicht standardmässig Kondome eingesetzt werden.

Von offizieller Seite der Behörden wurde die Praxis, ungeschützten Sex vor der Kamera zu praktizieren, stark kritisiert und es sollen Massnahmen erwogen werden, dies durch strengere Gesetze zu unterbinden.