Wie real sind eigentlich Reality Pornos?

Create-X

Die CREATE-X Production aus Haan hat sich auf die s.g. Reality Pornos spezialisier. TOM wollte mal wissen was dahinter steckt und hat die Firma besucht.

Pete, auch bekannt als der Aufreißer, hat mich empfangen. Nach kurzem Smal Talk hat er mir erst mal die Firma gezeigt. Ist schon beeindruckend, wenn man sieht was an so einer Pornoproduktion alles dran hängt und was man so braucht. Von der Kamera- Licht- und Schnitttechnik, bis zum Lager. Jedenfalls kam ich mir erst mal vor wie in einem normalen Büro.

… und von hier aus werden die Girls für Pornodrehs aufgerissen? Das wollte ich nicht recht glauben. „Also Pete, wie funktioniert das mit den Girls? Wo findest du die? Was kriegen die für einen Dreh? Haben Männer auch eine Chance mal angesprochen zu werden?“ Fragen über Fragen! Pete grinst nur und meint „OK, ein paar Fragen beantworte ich gerne und dann kommst du einfach mit zum Dreh und siehst selbst

TOM: Wie ist das nun mit dem Reality?

Pete: na ja, bei professionellen Produktionen kann man natürlich nicht alles den Zufall überlassen. Deshalb rennen wir nicht einfach drauf los und quatschen wild fremde Girls auf der Straße an. Nicht weil es nicht funktionieren würde, sondern weil der Aufwand zu groß wäre. Aber alles was dann gedreht wird ist real! Sprich ohne Storyboard oder umständliche Regieanweisungen.

TOM: Aha! Aber wie kommt ihr nun an die Girls?

Pete: die Meisten bewerben sich einfach bei uns. In letzter Zeit immer mehr direkt übers Internet. Auf unserer Homepage ist unter „Jobs“ ein Bewerbungsformular. Also wer Interesse hat mal bei einer unseren Produktionen mitzumachen … einfach auf www.create-x.tv surfen und direkt online bewerben! Aber bitte vorher aussagekräftige Fotos aussuchen und mitschicken.

TOM: Also doch nicht alles „Reality“?

Pete: Na klar! Wir laden die Bewerberinnen direkt zu einem Dreh ein, oder fahren auch hin zu ihr. Vorher klären wir natürlich noch einen Termin telefonisch, und was sie auch mit wem machen würde. Also mit eigenem Partner oder einem unserer professionellen Darsteller. Mehr nicht! Alles was dann kommt ist 100% REAL! Man weiß vorher nie so genau was alles passiert. Aber als erfahrener Kameramann bringe ich die Darsteller schon dazu mit der Kamera zu flirten bis sie richtig geil werden, ihre Hemmungen zu vergessen und dann richtig die Sau raus lassen – das ist Reality!

TOM: Arbeitet ihr auch mit Profis?

Pete: Selbstverständlich. Wir produzieren ja nicht nur Reality-Serien, sondern auch noch andere heiße Streifen, die mit „Amateuren“ nicht so einfach machbar sind.

TOM: Viele Männer träumen davon mal in einem Porno mitzumachen. Wie stehen da die Chancen?

Pete: Ich kann da nur für uns sprechen, und ja, wir geben männlichen Bewerbern auch eine Chance. Es sollte sich nur jeder darüber klar sein, dass es ein harter Job ist, im wahrsten Sinne des Wortes! Deshalb muss auch jeder erst durch ein Casting. „Hänger“ bei der Produktion sind nämlich ziemlich nervig und können schon mal eine ganze Szene schmeißen. Das geht nicht.

TOM: Was empfiehlst du männlichen Bewerbern?

Pete: Erst mal eine vernünftige Bewerbung! Wir erhalten täglich Bewerbungen mit gesichtslosen Schwanzfotos und Sätzen wie: „will ficken“, „bin geil und kann immer“, “ wollte schon immer mal in einem Porno mitmachen“ und bestenfalls „will Darsteller werden“.  Sorry! Wir wissen wie ein Schwanz aussieht, also damit kann man nicht punkten. Vernünftige Ganzkörperfotos und eine Bewerbung aus der hervorgeht, warum einer meint für diesen Job besonders geeignet zu sein, hat mehr Chancen. Viele vergessen sogar Ihre Telefonnummer. Wie sollen wir die zum Casting einladen? Das gilt übrigens auch für weibliche Bewerberinnen. Wer ernsthaft in die Branche will, sollte sich auch genauso ernsthaft bewerben wie für jeden anderen Job! … nur Zeugnisse brauchen wir nicht :)) dafür aber einen einen amtlichen HIV-Test inklusive Hepatitis-C-Test.

TOM: Wieso bekommen die Girls eigentlich mehr?

Pete: Angebot und Nachfrage! Der meist männliche Kunde will eben immer wieder neue hübsche Mädels sehen …

TOM: OK. Danke für das interessanten Interview. Trotzdem würde ich mich selbst gerne mal davon überzeugen und noch berichten, wie so eine Reality Produktion abläuft. Lässt sich das machen?

Pete: Kein Problem! Wir drehen in Kürze wieder neue folgen für die erfolgreiche Serie „Mallotze Teens“. Wenn du Lust hast, komm doch einfach mit nach Malle und Berichte exklusiv von dem aktuellen Produktionen dort.

Na das ist doch mal ein Wort! Diese Einladung werde ich mir natürlich nicht entgehen lassen und ein paar Eindrücke vom letzten Malle Dreh gibt’s auch shon in meiner Galerie … und mehr davon natürlich bei Create-X. Danke Pete!