Silke Maiden – das Interview

Silke Maiden ist seit einigen Jahren eine feste Grösse in der deutschen Erotikbranche. Die Lust an der Lust ist ihre Antriebsfeder für umfassende Aktivitäten in der Sexbranche und Pornoszene.

Es gibt wenig, was Silke nicht schon einmal gemacht oder ausprobiert hat. Daher ist es mehr als interessant, die Ansichten einer so erfahrenen und flexiblen Actrice einmal aus dem eigenen Mund zu hören.

Ein wunderbarer Anlass war hier der erste Dreh für ihr neues Projekt: eine sexuelle Spielshow mit Publikumsbeteiligung. Hierzu war TOM Report exklusiv eingeladen.

Der erste Teil des Berichtes handelt vom Gespräch mit Silke, einer wirklich sehr netten und angenehmen Dame,  der zweite ist der spannende Bericht vom Dreh inkl. toller Backstage Fotos.

CARLOS: Liebe Silke, Du bist ja schon einige Jahre im Erotikbiz, also ein erfahrener Profi.  Wie bist Du ins Erotikbiz gekommen ? War das eher Zufall oder ein bewusster Plan ?

SILKE: Nun da würde ich sagen beides, aus Neugierde bewarben wir uns für Paare Privat und da merkte ich das ist wohl das richtige für Dich und so kam eins zum andern.

CARLOS: Was ist denn „eins zum anderen“ ? Erzähl doch mal, das interessiert die Leser.

SILKE: Bei der ersten Produktion dann über 2 Tage lernte ich viele Leute kennen und da ich neu war ging meine Telefonnummer schnell in der Scene rum. So erhielt ich nach und nach immer mehr Anfragen. Von kleinen Produktionen und auch größeren.

CARLOS: Was waren Deine wichtigsten Stationen?

SILKE: Wichtigste Stationen, würde ich sagen Inflagranti, Videorama, Magma, da dort größere Produktionen anstanden, oder man einfach öfters gebucht wird, da sie mehrere Serien haben.

CARLOS: Größere Produktionen, mehr Leute, sagst Du. Was gefällt Dir denn besser, grosse oder kleine Produktionen ?

SILKE: Ob kleine oder große Produktionen ist dabei uninteressant, da man auch bei Inflagranti nur mal eine Scene hatte. Jede Produktion hat dabei seinen eigenen Stil und dabei gibt es für mich kein besser oder besonders geil, mir reicht der Sex vor der Kamera und einfach geil gefickt zu werden, verglichen hab ich noch nie.

CARLOS: Jetzt die einfache Frage: was machst Du heute, womit beschäftigst Du Dich ?

SILKE: Also ich mache Exlusiv Webcam für Fundorado,dann bin ich als Escortdame unterwegs und produziere selber und nehme Auftragsproduktionen entgegen.

CARLOS: Escortdame, was ist denn hier der Reiz für Dich ?

SILKE: Der Reiz dabei für mich ist das ich für ein Paar Stunden eine geile Freundin Geliebte bin, die sich für Sex trifft wobei ich nicht weiß, wie mein gegenüber so ist, es bereitet mir ein wohliges Kribbeln, deshalb gefallen mir wahrscheinlich auch Pornoproduktionen, da man da auch nicht unbedingt vorher weiß, wer mit mir dreht. Ein Blindfick und das macht mich geil.

CARLOS: Du sagst, dass Du selber produzierst. Was ist Dein Anspruch, was ist das Ziel Deiner Produktionsarbeit ?

SILKE: Bei meinen Auftragsproduktionen richte ich mich nach den den Auftraggeber bzw. den Usern die von der Auftragsfirma sind und versuche den Ihrigen Geschmack zu treffen, ich glaube nicht, das dabei etwas anders oder besser mache als andere, mache ich mir auch keine Gedanken drüber.

CARLOS: Du hast ja schon fast alles gemacht, was die Erotikbranche an Tätigkeiten hergibt.
Was ist für Dich das aufregendste, was gibt Dir heute, nach all den Jahren, immer noch Motivation und einen „Kick“?

SILKE: Die Erotik selber gibt mir den Kick, denn alles ist irgendwie anders und auf seine Art neu. Nichts verläuft gleich. Meine Motivation besteht einfach darin immer noch dabei zu sein.

CARLOS: Liebe Silke, Anlass dieses Interviews ist ja Dein neues Projekt. Die erste Folge wird ja an diesem Wochenende gedreht und natürlich werde ich mir das gerne ansehen. Vielen Dank auch noch mal für die Einladung. Beschreib unseren Lesern doch mal, was es mit Deinem Projekt auf sich hat.

SILKE: Mein Neues Projekt, was du Angesprochen hast, ist „Silkes Funworld“. Hier stelle ich mir eine private Party vor, wo die Leute anfangen, miteinander zu spielen. Beispielsweise Flaschendrehen oder Wahrheit oder Pflicht, um die Runde aufzulockern. Diese Grundidee will ich dann gleich ins Sexuelle bringen und in meiner Runde gleich mit witzigen Sexspielen anfangen. Als Beispiel soll eine Dame Getränke raten, indem die Schwänze der Männer in verschiedenen Getränken getaucht werden und die Dame muss sie sauber lecken um das Getränk zu erraten. Da dabei auch Zuschauer erlaubt sind denke ich an einer knisternden Atmosphäre wo durchaus mehr passieren kann.

CARLOS: Klingt spannend ! Gibt es sonst noch was ?

SILKE: Ebenso ein neues Projekt hab ich mit Sidney Dark vor, wo wir für eine Internetseite in gothic-punk Bereich drehen werden in privaten Situationen oder Unterwegs.
Dies wird eine Page von uns beiden, wo wir auch andere Modelle und deren Erlebnisse vorstellen werden.
Ein drittes Projekt sind die Escortadventures: Hier werden Escortdamen von mir in einem Interview vorgestellt, wie lange sie das schon machen, was der Reiz für sie ist, was für Service sie anbieten und so weiter.

Dann kommt ein Darsteller oder besser gesagt, Amateur dazu, bei uns kann nämlich jeder mal Darsteller sein, und fickt uns dann durch, so sieht man die Dame auch gleich in Aktion. News zu meinen Projekten findet man auch immer auf meiner Homepage.

CARLOS: Wo siehst Du Dich in fünf Jahren ?

SILKE: Am liebsten das ich überwiegend produziere, aber genau hab ich mir da noch nie Gedanken zu gemacht.

CARLOS: Liebe Silke, vielen Dank für das interessante Interview. Über den Dreh der ersten Folge werden wir dann in Kürze separat berichten.

Dies war das Interview mit Silke Maiden. Der spannende Bericht vom Live Dreh inkl. toller backstage Fotos kommt dann in Kürze, verspricht … Euer CARLOS!