Yasmine, das Marc Dorcel Girl im Interview

Yasmine, das Dorcel Girl Yasmine heißt der neue Star des französischen Produzenten Marc Dorcel. Sie ist nicht nur wunderschön, sondern auch noch intelligent, unglaublich natürlich und bescheiden!

Das AEBN Presseteam hat das freizügige Girl u.a. auch für den TOM Report interviewt.

AEBN: Wie wurde aus einem kleinen muslimischen Mädchen ein Star, der es bis an die Spitze der französischen Pornoindustrie geschaft hat?

Yasmine: Ich war schon immer freizügig und etwas rebellisch. Ich liebe die Freiheit der Auswahl. Für mich ist Sex eine ganz natürliche Angelenheit. Das heisst, ich bin immer noch gläubig, denke aber, Glauben ist eine vertrauliche Beziehung zwischen einem Individium und dem Allmächtigen und keine sexuelle oder gar politische Angelegenheit.

AEBN: Die neue “Botschafterin” von Marc Dorcel zu sein, bedeutet das für sie Osanka oder Laure Sinclair zu ersetzten?

Yasmine: Oh, ganz und gar nicht! Ich habe niemanden ersetzt. Marc Dorcel sucht sich seine Stars nach seinen eigenen Kriterien aus. Jede seiner Musen ist verschieden und einzigartig. Was mich an Dorcel bindet ist die Tatsache, dass er den Frauen die nötige Aufmerksamkeit schenkt. Auch die Art der Produktionen mit dem einzigartigen Mix aus Glamour und Sex gefällt mir sehr gut, da man mal die schicke Lady sein darf, aber auch eine sexy Schlampe.

AEBN: Sind Sie im wirklichen Leben auch bisexuell, oder haben eine Art Dreierbeziehung, eine “menage a trios”?

Yasmine: Oh nein! Lassen sie mich mal so sagen, ich bin nur “im Bett” bisexuell. Mit einer Frau Liebe machen ist nur eine meiner kleinen Sünden für zwischendurch 🙂 … ich bin keine Lesbe, ich bin straight. Ich könnte mir nicht vorstellen mich in eine Frau zu verlieben, oder mit ihr zusammenzuleben. Mein Freund und ich sind aber beide sehr freizüging und probieren auch gerne mal etwas anderes aus, um eine gewisse Würze in unsere Partnerschaft zu bringen.

AEBN: Wie gehen Sie mit Kritik um, und wie reagieren Sie z.B. auf die vielen Kommentare über eine bestimmte Markierung an Ihrer Hüfte. Wie erklären sie das?

Yasmine: lacht … ich hatte schon immer eine Linie in der Gegend, ich weiss nicht warum. Ich hatte noch nie einen Eingriff, ausser einer Brustvergrösserung. Zu dem Restlichen kann ich nur sagen, Leute haben unterschiedlichen Geschmack und unterschiedliche Gefühle, daher gibt es auch immer unterschiedliche Ansichten über verschiedene Dinge. Kritik öffnet aber auch Türen zur Verbesserung. Ich werde aber immer nur die Dinge ändern, die mich daran hindern vorwärts zu kommen.

AEBN: Was für Pläne haben Sie nach der Pornokarriere?

Yasmine: Ich wünsche mir, möglichst lange Schauspielerin zu bleiben. Ob nun in diesem oder einem anderen Metier. Ich liebe die Kamera und ich liebe es frei zu sein. Im Moment nehme ich jede Möglichkeit, die sich mir bietet, wahr. Ich mache gerade einen Film der nichts mit Porno zu tun hat.

AEBN: …was ist:
a. Ihr bevorzugster Ort um Liebe zu machen? Yasmine: Am Strand bei Sonnenuntergang
b. der beste Platz um Sex zu haben? Yasmine: Sex kann man überall haben 🙂
c. Ihre Lieblingstellung? Yasmine: Cowgirl, also ich oben auf, reitend …
d. Wenn sie eine Tochter hätten, was würden Sie ihr lehren? Yasmine: Sie selbst zu sein.

Der TOM sagt Danke AEBN und Yasmine für das interessante Interview, auch im Namen unserer Leser! Den Spitzenfilm „The Story of Yasmine“ kann man übrigends HIER direkt online sehen oder ausleihen, ebenso wie auch viele andere Videos von Marc Dorcel’ s Produktionen.